AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 15.02.2021

Zahlungs- und Lieferbedingungen

 

Sofern nicht anders vereinbart liefern wir innerhalb von 5 Werktagen nach vollständiger Bezahlung der Rechnnung

mit der Österreichischen Post AG zu folgenden Versandbedingungen:

  • Wein-Lieferung innerhalb von Österreich erfolgt ab einem Rechnungsbetrag von 500,00 EUR inkl. MwSt. frei Haus. Bis zu einem Rechnungsbertrag von 500,00 EUR berechnen wir 8,00 EUR inkl. MwSt. pro Paket (max. 3 Normalflaschen), 10,00 EUR inkl. MwSt. pro Paket (max. 6 Normalflaschen), 12,00 EUR inkl. MwSt. pro Paket (max. 12 Normalflaschen). Der Begriff Normalflasche bezieht sich auf ein maximales Fassungsvermögen des Gebindes von 0,75 Liter.

  • Der Versand innerhalb von Österreich erfolgt ausschließlich von Montag bis inklusive Mittwoch um Lagerzeiten in den Postfilialen und Verteilerzentren zu vermeiden.

  • Für Lieferungen von Sondergrößen wie Doppelmagnum etc. halten wir mit Ihnen noch vor Vertragsabschluss persönlich Rücksprache bezüglich der Versandkosten und Versandmethode.

  • Kosten für Lieferung in andere Länder außerhalb Österreichs auf Anfrage.

  • Weine sind pro Paket bis zu einem Wert von 510,00 EUR versichert. Der Abschluss einer höheren Versicherung ist nach Vereinbarung möglich.

Alternativ ist eine Abholung ausschliesslich nach Vereinbarung an unserem Firmensitz in 3124 Oberwölbling möglich.

1. Allgemein / Geltung

 

1.1. Fa. Thomas Hrabak mad wines (in der Folge kurz "mad wines") mit Sitz in Oberwölbling und der Geschäftsanschrift Sonnenweg 4, 3124 Oberwölbling allgemeinen Geschäftsbedingungen (in der Folge kurz die „AGB“). Diese AGB gelten daher für sämtliche Angebote, Verkäufe und Lieferungen von Waren (Weine) durch mad wines. Stehen diese AGB den allgemeinen Geschäftsbeziehungen eines Kunden entgegen, so erfolgt der Vertragsabschluss dennoch ausschließlich auf Basis dieser AGB. Von diesen AGB abweichende Regelungen oder Vereinbarungen gelten nur dann, wenn mad wines diesen schriftlich zugestimmt hat.

 

1.2. mad wines kann diese AGB jederzeit einseitig ändern und gelten diese in der im Zeitpunkt der Bestellung aktuellen Fassung. Die aktuelle Fassung dieser AGB kann vom Impressum auf der Webseite von mad wines (www.madwines.at) jederzeit abgerufen werden.

 

2. Angebote, Preise & Vertragsabschluss

 

2.1. Sämtliche Angebote und Informationen von mad wines sind unverbindlich, dies betrifft vor allem auch die grundsätzliche Verfügbarkeit, vorhandene Mengen und die in der Preisliste angegebenen Preise der Artikel/Weine.

 

2.2. Die von mad wines angegebenen Preise sind Euro (EUR) und verstehen sich – sofern nicht anders angegeben – inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer (MwSt.). Maßgeblich für die Bestellung eines Kunden sind die Preise an jenem Tag, an dem die Bestellung des Kunden bei mad wines eintrifft. Die Kosten des Versandes sind in den angegebenen Preisen grundsätzlich nicht enthalten und werden gemäß der aktuell gültigen Zahlungs- und Lieferbedigungen an den Kunden weitergegeben.

 

2.3. Schriftliche Bestellungen eines Kunden, die bei mad wines eingehen, werden seitens mad wines wie folgt durch eine  schriftliche Auftragsbestätigung an den Kunden in Form der Übermittlung einer Rechnung über die bestellte Ware von mad wines an den Kunden bestätigt.  Sollte es zu Abweichungen zur Bestellung (z.B. hinsichtlich Verfügbarkeit, Menge, Preise, etc.) kommen, wird mad wines den Kunden entsprechend rechtzeitig informieren.

 

3. Zahlungen & Zahlungsbedingungen

 

3.1. Der Kaufpreis ist nach Erhalt der Rechnung sofort zur Zahlung fällig, unabhängig davon ob der Kunde die bestellte Ware bereits (teilweise oder gänzlich) erhalten hat.

 

3.2. Eingehende Zahlungen eines Kunden werden auf den jeweils ältesten, aushaftenden Rechnungsbetrag in Anrechnung gebracht.

 

3.3. Bei einem Zahlungsverzug werden die gesetzlichen Verzugszinsen in Rechnung gestellt.

 

3.4. Der Kunde hat kein Recht auf Aufrechnung mit Gegenforderungen gegenüber mad wines.

 

 

4. Lieferbedingungen

 

4.1. mad wines liefert ihre Waren unter Eigentumsvorbehalt, welcher bis zur vollständigen Bezahlung der gelieferten Ware aufrecht bleibt. Wird der Eigentumsvorbehalt seitens mad wines geltend gemacht, so sind die im Zusammenhang mit der Warenrücknahme anfallenden Manipulations- und Transportkosten vom Kunden vollständig zu ersetzen.

 

4.2. Bei Zugriffen Dritter auf die Eigentumsvorbehaltsware (z.B. gerichtliche Pfändung) hat der Kunde den Dritten auf den bestehenden Eigentumsvorbehalt hinzuweisen und mad wines hierüber unverzüglich zu informieren.

 

4.3. Dem Kunden ist es vor vollständiger Bezahlung der gelieferten Ware an mad wines nicht gestattet, über diese zu verfügen, insbesondere darf er sie weder verkaufen, verschenken oder verpfänden. Der Eigentumsvorbehalt der gelieferten Ware bleibt auch bei einer Weiterveräußerung durch den Kunden an einen Dritten uneingeschränkt aufrecht. Der Kunde trägt für die Eigentumsvorbehaltsware das Risiko des Untergangs, der Beschädigung und der Verschlechterung.

 

 

5. Gewährleistung

 

5.1. mad wines leistet weder Gewähr für Korkfehler (korkkranke Flaschen) noch für geschmackliche Abweichungen. Die Gewährleistung ist weiters ausgeschlossen, sobald eine Flasche geöffnet bzw. konsumiert wurde.

Wir weisen darauf hin, dass es sich rechtlich um ein sogenanntes Glücksgeschäft handelt bei dem das aleatorische Element in der Unkenntnis eines objektiv längst gewissen Umstandes (nämlich der Genießbarkeit) liegt (Krejci in Rummel §§ 1267-1274 Rz 2). Die wesentlichsten Folgen dieser Feststellung liegen darin, dass der Kauf einer alten Flasche Wein unter den entsprechenden Voraussetzungen der Irrtumsanfechtung und - sofern sich das Wertverhältnis von Chance zu Kaufpreis bestimmen läßt (Krejci in Rummel §§ 1267-1274 Rz 85 ff) - auch der laesio enormis zugänglich ist.

 

5.2. Auftretende Mängel sind möglichst bei Lieferung, jedenfalls sofort nach Übernahme der bestellten Ware mitzuteilen. Keine Mängel stellen Abweichungen hinsichtlich Größe oder Farbe der Flasche, abweichende Füllstände oder allfällige Schäden des Etikettes oder der Kapsel dar, insbesondere wenn darauf schriftlich oder mittels Bildgebung (Foto) bei der jeweiligen Bestellung hingewiesen wurde.

 

5.3. Sofern nicht anders vereinbart, trägt das Risiko des Transportes (inklusive Glasbruch) der Kunde.

Bei Lieferungen durch die Österreichische Post AG besteht eine Transportversicherung in der Höhe von maximal 510,00 EUR pro 3er, 6er und 12er Versandkarton. Eine darüberhinausgehende Versicherung muss durch den Kunden ausdrücklich beauftragt und sofern nicht anders vereinbart, auch vom Kunden getragen werden.

 

 

6. Widerrufsrecht für Verbraucher

 

6.1. Ist ein Kunde Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG), so stehen ihm die Rücktrittsrechte der §§ 3 und 3a KSchG sowie nach dem Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) zu: Bei Fern- und Auswärtsgeschäften (Fernabsatz- und außerhalb von Geschäftsräumen geschlossene Verträge imSinne des FAGG) kann der Kunde binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Frist zum Rücktritt beginnt mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Das Rücktrittsrecht besteht nicht, wenn mad wines – auf Grundlage eines ausdrücklichen Verlangens des Kunden sowie einer Bestätigung des Kunden über dessen Kenntnis vom Verlust des Rücktrittsrechts bei vollständiger Vertragserfüllung – noch vor Ablauf der 14-tägigen Rücktrittsfrist mit der Durchführung der Bestellung begonnen und die Bestellung vollständig erfüllt hat. Hat mad wines die Lieferung vor Erklärung des Rücktritts bereits teilweise erbracht, so besteht die Pflicht zur Zahlung des anteiligen Kaufpreises. Das Rücktrittsrecht besteht weiters nicht, wenn der Kunde die Bestellung in den Räumlichkeiten von mad wines erteilt hat oder wenn die Geschäftsverbindung mit mad wines vom Kunden selbst angebahnt wurde. Die Erklärung des Rücktritts kann grundsätzlich formfrei erfolgen.

 

7. Schlussbestimmungen

 

7.1. Erfüllungsort ist der Firmensitz von mad wines: 3124 Oberwölbling, Sonnenweg 4.

Schriftlichkeit: zwischen mad wines und dem Kunden vereinbarte Änderungen und Ergänzungen zu diesen AGB bedürfen für deren Rechtswirksamkeit der Schriftform und der Unterfertigung durch die Vertragspartner.

 

7.3. Anwendbares Recht: Es gilt Österreichisches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechtes wird einvernehmlich ausgeschlossen.

 

7.4. Gerichtsstand: Sämtliche Streitigkeiten aus einem Vertragsverhältnis zwischen mad wines und einem Kunden einschließlich der Frage seines gültigen Zustandekommens und seiner Vor- und Nachwirkungen werden ausschließlich durch das für Handelssachen zuständige Gericht am Bezirksgericht St. Pölten, nach Wahl von mad wines auch durch das sachlich zuständige Gericht entschieden, in dessen Sprengel der Kunde seinen registrierten Sitz, ordentlichen Wohnsitz oder Vermögen hat.